Elbmetropole mit Flair

Er liebte den Prunk, die Kunst und die Frauen. August der Starke, der vor 350 Jahren in Dresden zur Welt kam, prägte wie kein anderer die Stadt und ihr Umland. Machtzentrum der sächsischen Kurfürsten und Könige war das Dresdner Residenzschloss, das heute die weltberühmten Schätze der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zeigt.

pixabay/cocoparisienne ©
pixabay/cocoparisienne ©

Daneben ließ August der Starke für seine Mätresse Gräfin Cosel das Taschenbergpalais bauen, mit direktem Übergang zum Schloss. Heute ist das zerstörte und wiederaufgebaute Palais ein Hotel. Erklimmen Sie die 327 Stufen des 100 Meter hohen Hausmannsturms, haben Sie einen fantastischen Blick über die Stadt und die Elbe.

Alle Sehenswürdigkeiten der barocken Altstadt sind gut zu Fuß oder mit der Straßenbahn vom Dresdner Hauptbahnhof zu erreichen. Als altes und neues Wahrzeichen der Stadt präsentiert sich die Frauenkirche, die im Februar 1945 zerstört und von 1993 bis 2005 wiederaufgebaut wurde. Nicht nur ihre Geschichte, auch ihre Form ist etwas Besonderes – ein achteckiger Grundriss mit einer freitragenden runden Kuppel aus Stein. August der Starke genehmigte den für damalige Zeit recht kühnen Entwurf gern, unterstrich die gewaltige Kuppel doch seine Herrschaft.

Zu den schönsten Plätzen Dresdens gehört die Brühlsche Terrasse am Elbufer. Heinrich Graf von Brühl ließ sie ab 1739 als Lustgarten auf der einstigen Festungsanlage der Stadt errichten. Der umtriebige Adlige kam mit 19 Jahren als Silberpage, also Wächter über das Tafelsilber, an den Hof August des Starken. Schnell wurde dieser auf den eifrigen und intelligenten Pagen aufmerksam, machte ihn zum einflussreichen Minister und engsten Vertrauten. Einst wie heute legen am Terrassenufer Schiffe ab zu einstündigen Touren durch die Dresdner Altstadt bis hin zu Tagesfahrten mit dem Schaufelraddampfer in die Sächsische Schweiz

App DB Ausflug

Laden Sie sich eine Tour durch Brandenburg an der Havel mit der kostenfreien App DB Aus-flug auf Ihr Handy.

Stadtrundgang: Drei Stadtkerne auf einen Streich
Start: Brandenburg Hbf
Dauer/Länge: 5 Stunden/5 km

Gleich herunterladen

Anreise

In unserer Reiseauskunft ist Ihr Zielort sowie die Fahrt mit Nahverkehrszügen bereits voreingestellt. So erhalten Sie gleich alle Verbindungen, mit denen Sie unsere günstigen Länder-Tickets nutzen können.

Reiseauskunft

Sachsen-Ticket

1 Tag durch die Region. 25 Euro + 8 Euro je Mitfahrer.

Jetzt informieren

Quer-durchs-Land-Ticket

Schon ab 15,20 Euro pro Person bei 5 Reisenden.

Jetzt informieren

Kontakt

Dresden Information an der Frauenkirche
Neumarkt 2
01067 Dresden
Tel. 0351/501501