Einsatz des VT 623 im Netz "Ost-West"

Für die Linie RE 4 (Lübeck–Stettin) wurden 17 neue Dieseltriebwagen der Firma Alstom beschafft.

DB Regio ©
DB Regio ©

Die zweiteiligen Triebwagen verfügen über 110 Sitzplätze, sind klimatisiert und durch die Niederflureinstiege bequem nutzbar. Die Fahrzeuge bieten ein attraktives Erscheinungsbild und ein hohes Maß an Einsehbarkeit im gesamten Zug. Schiebetritte, die den Spalt zwischen Fahrzeug und Bahnsteig überbrücken, ermöglichen einen barrierefreien Zugang. Zwei Mehrzweckbereiche bieten Platz für mindestens einen Rollstuhl, Kinderwagen und bis zu neun Fahrräder. Die Toilette ist ebenso barrierefrei erreichbar wie ein Teil der Sitzplätze im Niederflurbereich. Das moderne Fahrgastinformationssystem ermöglicht umfassende Informationen im Zug.
DB Regio Nordost hat das sogenannte Netz „Ost-West“ (Lübeck–Stettin) im Rahmen einer Ausschreibung der Betreiberorganisation Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern gewonnen.

Fahrzeugdaten:

  • 17 Neubau-Dieseltriebwagen „LINT 41“ der Firma Alstom (Salzgitter)
  • Klimatisierter zweiteiliger Dieseltriebwagen, 42 m lang
  • Höchstgeschwindigkeit 120/140 km/h (wird gefahren/wäre möglich)
  • Hoher Grad an Einsehbarkeit im gesamten Zug
  • Platzkapazität: 110 Sitzplätze, davon 6 Plätze 1. Klasse, 10 Klappsitze
  • Niederflureinstieg ca. 60 cm über Schienenoberkante
  • Barrierefreier Zugang für mobilitätseingeschränkte Reisende (Einstiege mit Schiebetritten zur Spaltüberbrückung) und zusätzlich mobile Überfahrbrücke
  • Barrierefreie Toilette
  • 2 Mehrzweckbereiche für mindestens 1 Rollstuhl, Kinderwagen und bis zu 9 Fahrräder
  • Modernes Fahrgastinformationssystem
  • Beheimatung bei DB Regio Nordost, Produktionsstandort Rostock