Die Schülerkarten der RVO

Die Wochenkarte für Schüler und Auszubildende

Die RVO-Schülerwochenkarte gilt jeweils von Montag bis Sonntag der jeweiligen Kalenderwoche.

Zum Kauf von Schülerwochenkarten ist ein Berechtigungsausweis erforderlich. Dieser muss bei der RVO-Niederlassung schriftlich beantragt werden. Den Antrag bitte von der Schule oder dem Ausbildungsbetrieb bestätigen lassen und an die RVO-Niederlassung senden oder beim Busfahrer abgeben. Sie können dem Antrag sofort ein aktuelles Lichtbild beifügen oder es selbst einkleben, sobald Sie die Berechtigungskarte erhalten haben.

Den Antrag zur Berechtigungskarte können Sie unter "Anträge" downloaden.

weiter zu den Anträgen

Bitte beachten Sie:

  • Berechtigungsausweis ist nur mit Lichtbild gültig
  • zum Lösen von Schülerwochenkarten ist der Berechtigungsausweis zwingend erforderlich, es werden sonst keine Schülerwochenkarten ausgestellt
  • Schülerwochenkarten und Berechtigungsausweis müssen bei Fahrausweiskontrollen immer gemeinsam vorgezeigt werden, ohne Berechtigungsausweis ist die Schülerwochenkarte ungültig
  • die Schülerwochenkarte ist nicht übertragbar und ist vom Inhaber zu unterschreiben

Verlorengegangene Wochenkarten werden nicht umgetauscht oder erstattet. Im Krankheitsfall ist eine Erstattung jedoch möglich: Dafür ist ein ärztliches Attest oder eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung notwendig. Bereits abgelaufene Fahrten werden entsprechend berücksichtigt und abgezogen.

Wichtiger Hinweis:

Schülerwochenkarten berechtigen nicht zum Kauf des Zusatzangebots "Flexi-Plus-Ticket".

Die Monatskarte für Schüler und Auszubildende

Die RVO-Schülermonatskarte gilt jeweils vom Monatsersten bis zum ersten Werktag des Folgemonats 12 Uhr. Ist dieser Werktag ein Samstag, so gilt die Monatskarte bis zum darauffolgenden Werktag 12 Uhr. Am Monatsersten während der Hauptverkehrszeit werden keine Monatskarten ausgegeben. Schülermonatskarten können Sie bereits ab dem 26. des Vormonats lösen.

Zum Kauf von Schülerwochenkarten ist ein Berechtigungsausweis erforderlich. Dieser muss bei der RVO-Niederlassung schriftlich beantragt werden. Den Antrag bitte von der Schule oder dem Ausbildungsbetrieb bestätigen lassen und an die RVO-Niederlassung senden oder beim Busfahrer abgeben. Sie können dem Antrag sofort ein aktuelles Lichtbild beifügen oder es selbst einkleben, sobald Sie die Berechtigungskarte erhalten haben.

Den Antrag zur Berechtigungskarte können Sie unter "Anträge" downloaden.

weiter zu den Anträgen

Bitte beachten Sie:

  • Berechtigungsausweis ist nur mit Lichtbild gültig
  • zum Lösen von Schülermonatskarten ist der Berechtigungsausweis zwingend erforderlich, es werden sonst keine Schülermonatskarten ausgestellt
  • Schülermonatskarten und Berechtigungsausweis müssen bei Fahrausweiskontrollen immer gemeinsam vorgezeigt werden, ohne Berechtigungsausweis ist die Schülermonatskarte ungültig
  • Die Schülermonatskarte ist nicht übertragbar und ist vom Inhaber zu unterschreiben

Verlorengegangene Wochenkarten werden nicht umgetauscht oder erstattet. Im Krankheitsfall ist eine Erstattung jedoch möglich: Dafür ist ein ärztliches Attest oder eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung notwendig. Bereits abgelaufene Fahrten werden entsprechend berücksichtigt und abgezogen.

Hinweis:

Inhaber einer gültigen Schülermonatskarte können beim Busfahrer ein Flexi-Plus-Ticket erwerben und damit das gesamte Netz der RVO GmbH nutzen.

Das Flexi-Plus-Ticket - zur Netzerweiterung für Schülermonatskarten

Inhaber einer gültigen Schülermonatskarte können beim Busfahrer ein Flexi-Plus-Ticket erwerben und damit das gesamte Netz der RVO GmbH nutzen.

In den Ferien können Schüler die Busse der RVO den ganzen Tag ohne Sperrzeit nutzen. Für ein Flexi-Plus-Ticket für den Ferienmonat August müssen sie dem Busfahrer nur ihre Schülermonatskarte für den Monat Juli vorzeigen.

Das Ticket berechtigt zu beliebig vielen Fahrten:

  • ab 9 Uhr Montag bis Freitag an Schultagen
  • ganztägig samstags, sonn- und feiertags, Montag bis Freitag in den Ferien
  • im gesamten Regionalnetz der RVO GmbH (bitte Ausnahmen beachten)
  • das Flexi-Plus-Ticket ist nur gültig mit einer aktuellen Schülermonatskarte, beziehungsweise einer Julikarte für den Monat August und der dazugehörigen Berechtigungskarte

Preis ab 1. Januar 2013:

12,- Euro pro Monat

Das Ticket gilt nicht auf folgenden Strecken

  • 847 Alm-Erlebnis-Bus
  • 849 Kehlsteinlinie
  • 9507 Seegatterl - Winklmoos
  • Nachtbuslinien
  • MVV-Linien
  • ausländische Strecken (Ticket gilt bis zur letzten deutschen Haltestelle)

Hinweis:

Das Flexi-Plus-Ticket ist nicht übertragbar. Eine Erstattung ist nicht möglich.