Rufbus-Berchtesgaden

Der Rufbus fährt nach Ihrem Anruf in den Gemeinden Berchtesgaden, Bischofswiesen und Ramsau

Der „Rufbus Berchtesgaden“ für die drei Gemeinden Berchtesgaden, Bischofswiesen und Ramsau hat am 4. April 2016 einen ersten Probebetrieb aufgenommen. Für den Rufbus Berchtesgaden sind bestimmte Betriebszeiten zu beachten, innerhalb derer dieser bestellt werden kann. Er fährt zu ausgewiesenen Haltestellen in Bischofswiesen, Ramsau, Engedey, Hochschwarzeck/Loipl und Berchtesgaden Bahnhof, jedoch nur, wenn Sie Bedarf haben. Bitte melden Sie Ihren Fahrtwunsch mindestens zwei Stunden vor dem geplanten Fahrtantritt an.


Der Rufbus fährt Montag bis Freitag von 6 bis 21 Uhr. Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 7 bis 21 Uhr. Die Telefonzentrale ist täglich von 8 bis 19 Uhr erreichbar. Bitte nennen Sie bei der Anmeldung Abfahrtshaltestelle, Ziel und die gewünschte Abfahrtszeit.

Unter dieser Telefonnummer können Sie den Rufbus buchen: 08684/96 86 390

Der Fahrpreis wird per Wabentarif ermittelt und berechnet sich aus der Anzahl der befahrenen Waben und einer Servicegebühr. Jede Wabe sowie die Servicegebühr kosten je 1,- Euro. Berechnet wird die kürzeste Verbindung. Bitte beachten Sie, dass es nur Fahrscheine für eine einfache Fahrt gibt. Kinder unter sechs Jahren fahren in Begleitung einer Aufsichtsperson kostenlos, Kinder von sechs bis 15 Jahren fahren zum halben Erwachsenenfahrpreis. Der Schwerbeschädigtenausweis mit Wertmarke wird anerkannt, Fahrausweise des ÖPNV jedoch nicht. Es werden keine Vergünstigungen (Bahncard, Schüler, Kurkarte, etc.) gewährt.

Fährt nicht parallel zum Linienverkehr

Die Fahrtroute des Rufbusses wird bei jeder Fahrtwunschanmeldung individuell je nach Bedarf der Fahrgäste zwischen den 65 definierten Rufbushaltestellen festgelegt. Lediglich Parallelfahrten zu vorhandenen Bahn- und Linienbusverbindungen müssen ausgeschlossen werden.

Grundsätzlich zählen gemäß Bayern-Fahrplan vorgeschlagene Bahn- und Linienbusverbindungen unter folgenden Voraussetzungen als Parallelverbindungen:

• Sowohl die vorgeschlagene Starthaltestelle als auch die vorgeschlagene Zielhaltestelle stimmen genau mit dem Fahrtwunsch überein.

• Im Abstand von maximal 30 Minuten vor bzw. nach der geplanten Abfahrtszeit ist eine Bahn- bzw. Linienbus-Verbindung zwischen der Start- und Zielhaltestelle vorhanden.

• Umsteigeverbindungen zählen nur dann als Parallelfahrten, wenn an der Umsteigehaltestelle die Anschluss-Weiterfahrt innerhalb von 10 Minuten nach Ankunft möglich ist.

Flyer Rufbus Berchtesgaden

Hier erhalten Sie alle wichtigen Infos zum Rufbus Berchtesgaden auf einen Blick.