Segnung von fünf neuen RVO-Bussen in Bad Tölz

Autor Wolfgang Schuldlos liest aus dem ersten RVO-Heimatkrimi - Zum Jubiläum präsentiert RVO Neufahrzeuge und Jubiläumsbus.

(Bad Tölz, 26.08.2016)

In Anwesenheit des Landrats von Bad Tölz-Wolfratshausen Josef Niedermaier und des 2. Bürgermeisters von Bad Tölz Andreas Wiedemann fand heute im Moraltpark in Bad Tölz die Segnung von fünf neuen Linienbussen der Regionalverkehr Oberbayern GmbH (RVO) statt. Außerdem präsentierte das Unternehmen seinen Jubiläumsbus und den Heimatkrimi „Alpenflimmern“, den Autor Wolfgang Schuldlos eigens zum 40. Geburtstag der RVO geschrieben hat.

Im Rahmen einer Feierstunde sprachen Pfarrerin Kathrin Wild und Pfarrer G.R. Peter Demmelmair ein gemeinsames Gebet und segneten die neuen Niederflurbusse. Die moderne Ausstattung, die hohen Sicherheitsstandards und Gottes Beistand für die Fahrgäste und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen dazu beitragen, dass die Busse stets sicher an ihrem Ziel ankommen.

RVO-Geschäftsführer Veit Bodenschatz sagte: „Seit 40 Jahren ist die RVO GmbH tief in der Region verwurzelt und ein zuverlässiger Partner für den Linien-, Schüler- und Freizeitverkehr in Oberbayern. In diesem Jahr feiern wir unser 40jähriges Betriebsjubiläum mit vielen Highlights und Aktionen.“

Die neu angeschafften Regionalbusse der Hersteller MAN und Iveco ersetzen ältere Modelle und halten so den Fuhrpark technisch auf dem neuesten Stand. Die Busse werden hauptsächlich im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen und in den Nachbarlandkreisen zum Einsatz kommen.

Neue Busse mit Einrichtungen für Behinderte
Der MAN Überlandlinienbus bietet 49 Sitz- und 27 Stehplätze. Das Modell des Herstellers IVECO bietet bis zu 45 Sitz- und 48 Stehplätze. Die vier Modelle des Iveco Crossway LE sind bis zur Hinterachse niederflurig. Die zwei Stufen höher gelegenen Sitzplätze im hinteren Teil sind wie in einem Überlandbus alle in Fahrtrichtung ausgerichtet. Diese Busse können abgesenkt werden (Kneeling), damit ältere Fahrgäste, Eltern mit Kinderwägen und mobilitätseingeschränkte Menschen barrierefrei ein- und aussteigen können.

Alle Busse verfügen über große LED-Fahrzielanzeiger und auch die Innenausstattung ist besonders behindertengerecht: Die Haltewunschtasten sind mit Blindenschrift versehen und Monitore im Innenraum informieren optisch und akustisch über den aktuellen Fahrtverlauf. Der Innenraum hält einen Platz für einen Rollstuhl oder Kinderwagen bereit, der über eine zusätzliche Klapprampe erreichbar ist.

Für den Komfort der Fahrgäste sorgen die Klimaanlage und das Betriebsleitsystem, das Echtzeitdaten für die Fahrgäste bereitstellt.

Neben der besonders fahrgastfreundlichen Innenausstattung zeichnen sich die Busse auch durch ihre Kraftstoffreduzierung aus. Die Dieselmotoren entsprechen der höchstmöglichen Abgasnorm Euro VI.
Für 2016 plant die RVO eine Investition von über 7 Millionen Euro in 37 moderne, barrierefreie Linienbusse, die ältere Modelle ersetzen. Der Fuhrpark wird so jung und technisch auf dem höchsten Stand gehalten, um Fahrgäste sicher und mit viel Komfort zu befördern. Zudem liegt der RVO ihre Heimat Oberbayern und die einzigartige Natur sehr am Herzen. Darum achtet sie besonders auf die Umweltfreundlichkeit der Neufahrzeuge und bietet mit ihren Freizeitlinien ein attraktives Angebot, um die Straßen vom Individualverkehr zu entlasten.

Heimatkrimi und Microsite „Alpenflimmern“ zum RVO-Jubiläum
Neben den Neufahrzeugen wurde auch der Jubiläumsbus präsentiert, dessen Außenseite die Silhouette oberbayerischer Highlights ziert. Der Liebe zur Heimat ist auch die Kampagne zum 40-jährigen Firmenjubiläum der RVO gewidmet. Deren Herzstück ist die www.bahn.de/alpenflimmern, auf der die Freizeitlinien der RVO und zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten in Oberbayern vorgestellt werden.

Dort ist auch der Heimatkrimi kostenlos als Hörbuch verfügbar, den Autor Wolfgang Schuldlos im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt hat. Die Handlung führt durch ganz Oberbayern und wer dem Kommissar auf seiner Spurensuche folgen möchte, erhält auf der Microsite die nötigen Infos dazu. Die Microsite zum Jubiläum ist online unter www.bahn.de/alpenflimmern erreichbar.