Südost-Rügen: Das UNESCO Biosphärenreservat

Feinsandige Strände wechseln mit schroffen Steilküsten, an deren Kliff-Füßen imposante Blockstrände entstanden sind. Land und Meer sind hier tief ineinander verzahnt: Halbinseln und Küstenvorsprünge, durch Landstreifen miteinander verbunden, werden durch Bodden und Wieke voneinander getrennt.

Die filigrane Landschaft Südost-Rügens vereint traditionelle Kulturlandschaft mit einzigartigem Landschaftsbild und artenreicher Naturausstattung. Bewaldete Höhenzüge wechseln sich ab mit weiten Wiesen und vermoorten Niederungen, Steilküsten mit flachen und breiten Stränden.

Zwischen den bewaldeten Hügeln der Granitz liegt die "Große Wiese". Dabei handelt es sich um ein Kesselmoor mit bis zu neun Meter mächtigen Torfablagerungen und torfbildender Pflanzendecke. Ein besonderer Höhepunkt ist die steppenartige Hügellandschaft "Zicker Berge" zwischen Gager und Groß Zicker. Diese lässt sich bestens auf Schusters Rappen erkunden.

Imagefilm "Biosphärenreservat Südost-Rügen"

Mit dem Ziel in knapp 15 Minuten die Schönheit und Vielfalt einer der faszinierendsten Landschaften auf Deutschlands größter Insel zusammenzufassen entstand der Imagefilm "Biosphärenreservat Südost-Rügen". Mit Hilfe der Mitarbeiter des Amtes für das Biosphärenreservat Südost-Rügen und deren Partner kann auf eindrucksvolle Weise die besondere Landschaft einer außergewöhnlichen Region Rügens präsentiert und ihre Vorzüge herausgestellt werden.

Film ansehen
BRSOR ©
BRSOR ©

In der Zeit zwischen dem 1. Mai und dem 31. Oktober bietet das Amt für das Biosphärenreservat Südost-Rügen ein reich strukturiertes und interessantes Programm an geführten Wanderungen durch das Fahrtziel Natur-Gebiet. Schauen Sie doch gleich mal rein!

Informationen zum Download

Unterwegs im Biosphärenreservat Südost-Rügen

Familienangebote

Die schönste Zeit des Jahres gemeinsam verbringen, viel Spaß dabei haben und auch mal zur Ruhe kommen – Familienurlaub auf Rügen! Entdecken Sie Deutschlands größte Insel als Schatzkiste für Unternehmungen mit der ganzen Familie. Einfach mit den Kindern ans Meer, in die Freizeitparks der Insel, zum Kletterwald oder ins Museum.

Wanderangebote

Genießen Sie die herrliche Route: Biosphärenreservat Südost-Rügen - Meeresblick von bunten Wiesen. Die Wanderung in den Zickerschen Bergen auf dem Mönchgut im Biosphärenreservat Südost-Rügen führt Sie auf einer Gesamtlänge von etwa neun Kilometer rund um das Zickersche Höft. Je nach Tagesform sind auch Abkürzungen möglich. Bei gemächlichem Tempo mit vielen Pausen zum Genießen der Landschaft benötigen Sie zwischen vier und sechs Stunden. Abgesehen von dem etwas anspruchsvollen Strandabschnitt, laufen Sie auf gut begehbaren Wegen, an dessen Wegstrecke Ihnen in Gager und Groß Zicker auch ein köstlicher gastronomischer Service angeboten wird.

Wildkräuterführung

Wandern Sie mit Rene Geyer auf den Spuren von Ampfer bis Zinnkraut durch den unvergleichlichen Kräutergarten Rügens – durch das Biosphärenreservat Südost-Rügen. Auf einer spannenden Exkursion in die Welt der Kräuter wird Ihnen altes Wissen und neue Erkentnisse um deren Wirksamkeit nähergebracht. Die Führungen sind ein Angebot von April bis September. Zu jeder Jahreszeit lohnt sich ein Besuch des Zickerschen Höfts, jedoch nur in der Wachstumsphase findet man hier die unterschiedlichsten Kräuter.

Großsteingräber

Wandern Sie mit Rene Geyer in die Ur- und Frühgeschichte der Insel Rügen durch das Biosphärenreservat Südost-Rügen. Auf einer spannenden Exkursion werden Sie für einen kleinen Augenblick in diese Zeit zurückgeholt, um Ihnen anschaulich den Sinn und Zweck dieser Anlagen sowie die Bauweise und Grabbeigaben zu vermitteln.

  • Informationszentren
  • Kontakt vor Ort

Informationszentren

Das Granitzhaus
Das ehemalige Forst- und Gasthaus, am Fuße des Jagdschlosses Granitz, wurde in den Jahren 2003 und 2004 denkmalgerecht saniert. Heute beherbergt das Granitzhaus ein Informations- und Ausstellungszentrum über das UNESCO-Biosphärenreservat Südost-Rügen. Die im Frühjahr 2008 nahezu komplett erneuerte Ausstellung vermittelt Wissenswertes über das Schutzgebiet, über regionale Besonderheiten Südost-Rügens und über das Granitzhaus selbst, dessen Geschichte eng mit dem Fürstenhaus Putbus und dem angrenzenden Jagdschloss Granitz verbunden ist.

Das Naturerbe Zentrum RÜGEN
In einzigartiger Kombination liegen zwischen dem kleinen Jasmunder Bodden und der Prorer Wiek die drei Ökosysteme Wald, Offenland und Feuchtgebiete auf der DBU Naturerbe Fläche Prora. Sie stehen im Mittelpunkt des Naturerbe Zentrums RÜGEN. Kleine und große Besucher können hier Natur erleben und verstehen: auf Augenhöhe mit urwüchsigen Buchen auf dem barrierefreien Baumwipfelpfad, auf geführten Wanderungen wie zu den berühmten Feuersteinfeldern oder in den spannenden Erlebnisausstellungen.
Highlight ist der 40 Meter hohe Aussichtsturm des Baumwipfelpfades, der einem Adlerhorst nachempfunden ist. Aus einer Höhe von 82 Metern über dem Meeresspiegel erlaubt er einen freien Blick über die einzigartige Landschaft der Insel Rügen. Und mit etwas Glück können Besucher von hier aus heimische Seeadler bei ihren Ausflügen beobachten.

Kontakt vor Ort

Buchung von kompletten Angeboten, Ausflugstipps für Touren auf eigene Faust und Wandervorschläge bekommen Sie hier:

Amt für das Biosphärenreservat Südost-Rügen
Blieschow 7a
18586 Lancken-Granitz
Tel.: 038303/885-0
Fax: 038303/88588
poststelle@suedostruegen.mvnet.de
www.biosphaerenreservat-suedostruegen.de

Tourismuszentrale Rügen GmbH
Bahnhofstr. 15
18528 Bergen auf Rügen
Tel: 03838/8077-0
Fax: 03838/254440
info@ruegen.de
www.ruegen.de