Grube Samson

Die Grube Samson befindet sich direkt gegenüber vom Nationalparkhaus Sankt Andreasberg. Dieses Bergwerk - ein international anerkanntes Maschinenbaudenkmal - förderte von 1521 bis 1910 aus einer Tiefe von bis zu 810 Meter silberhaltige Erze.

FZN Harz ©
FZN Harz ©

In der 1891 erbauten Erzwäsche wurden die abgebauten Gesteine mechanisch zerkleinert, sortiert und für die Silberhütte aufbereitet.

Heute befindet sich in diesem historischen Silbererzbergwerk ein Heimatmuseum sowie die weltweit einzige noch betriebsfähige Fahrkunst und zwei Wasserräder - ein einzigartiges Erlebnis. Im Heimatmuseum sind die berühmt gewordenen Andreasberger Kalkspäte und zahlreiche der insgesamt 117 bekannt gewordenen Minerale aus dieser Grube und auch aus dem gesamten Harzbereich ausgestellt.

Im dazugehörigen Kanarienmuseum wird eine wichtige Grundlage für die Bergleute vor ca. hundert Jahren gezeigt.

Öffnungszeiten:
Führungen durch die Grube finden täglich um 11 und 14.30 Uhr statt.

Das Harzer Roller - Kanarien Museum bietet Führungen von 9 bis 12.30 Uhr und von 13 bis 16 Uhr (sonntags 10.30 bis 12.30 Uhr und 14 bis 16 Uhr).

Eintrittspreise:
Erwachsene 4,50 Euro, Kinder 2,25 Euro
Schulklassen 2,- Euro pro Kind
(Ermäßigungen mit Kurkarte)

Eintrittspreise Harzer Roller - Kanarien Museum:
Erwachsene 3,50 Euro
Kinder: 2,50 Euro
(Ermäßigung mit Kurkarte)

Öffnungszeiten:
Das Heimatmuseum ist täglich von 8.30 bis 16 Uhr geöffnet.

Kontakt

Grube Samson
Postfach 31
37442 St. Andreasberg/Oberharz
Tel./Fax: 05582/1249

Anreise

Nach Sankt Andreasberg reisen Sie mit dem InterRegioExpress oder der RegionalBahn bis Goslar und von dort noch ca. 50 Minuten mit den Linienbussen 830 und 840.

Wir haben in unserer Reiseauskunft Ihr Reiseziel St. Andreasberg eingestellt. So können Sie bequem Ihre Verbindungen aussuchen, Ihre Fahrscheine direkt buchen und Sitzplätze online reservieren.

Reiseauskunft