Nationalpark Hainich: UNESCO-Weltnaturerbe!

Die Kraft der Natur lässt mitten in Deutschland Urwälder entstehen. Begeben Sie sich auf aufregende Streifzüge durch das Unterholz, auf eigene Faust oder mit einem ausgebildeten Naturführer. Vielleicht entdecken Sie sogar die Fährten der scheuen Wildkatze.

Der Nationalpark Hainich ist eines der größten geschlossenen Waldgebiete Deutschlands.

Hier haben sich Buchenwälder fast unberührt zu einem kleinen Paradies der Artenvielfalt entwickelt. Jedes Jahr im Frühjahr zaubern die ersten kräftigen Sonnenstrahlen wahre Blütenteppiche auf den Waldboden. Und bevor der Bärlauch den Duft seiner weißen Blütensterne im Wald verströmt, übersät der rosa-violette Hohle Lerchensporn auf Hunderten Hektar den Waldboden. - Ein wahres Naturwunder!

Und wussten Sie schon: In der Welterberegion können Sie gleich zwei UNESCO-Welterbestätten bestaunen: Die Wartburg und das Fahrtziel Natur-Gebiet Hainich liegen nur einen Katzensprung voneinander entfernt. Mit dem Welterbeticket und dem "Wunderbaren Wanderbus" kann diese Einzigartigkeit umweltschonend und bequem genossen werden.

Downloads

Wichtige Hinweise, Informationen zur Naturschutzregion und tolle Ausflugs- und Veranstaltungstipps finden Sie unter den beigefügten PDFs. Neben wertvollen Anreisehinweisen kommen auch Tipps für die kleinen Besucher nicht zu kurz. Schauen Sie doch gleich mal rein!

Unterwegs im Nationalpark Hainich

Mit dem Rad unterwegs

Auf mehr als 35 Kilometern Radwanderweg lädt der Nationalpark Hainich zu kleinen und großen Ausflügen mit dem Fahrrad ein. In Verbindung mit den angrenzenden Gemeinden wurden zwei längere Routen quer durch den Nationalpark geschaffen:
Von Osten nach Westen führt die "Gelbe Route" von Bad Langensalza aus über die Thiemsburg, an das Craulaer Kreuz, über das Lange Tal nach Berkav.d.H. und endlich nach Creuzburg.
Von Norden nach Süden verläuft die "Rote Route" von Mühlhausen über Kammerforst in das Zentrum des Nationalparks bis zum Zusammentreffen mit der "Gelben Route".
Mehrere kleinere, für den Radfahrer ausgeschilderte Radwege verbinden diese Fernradwege mit weiteren Ausflugszielen.
Weitere Informationen

Besondere Ausflugsziele

Erleben Sie die Besonderheiten des Nationalpark Hainich mit eigenen Augen und lassen Sie sich begeistern von der Schönheit und Außergewöhnlichkeit der Natur in der Region; verschlungene Wanderwege, ein Wildkatzenkinderpfad und lohnenswerte Ausflugsziele bieten für jeden Geschmack das richtige Angebot.
Weitere Informationen

Grüne Klassenzimmer für alle

Die „Grünen Klassenzimmer“ des Nationalpark Hainich sind als kurzer Lern-Wanderweg konzipiert und laden ein, mehr über die heimischen Lebensräume und ihre Bewohner zu erfahren. Vier Klassenzimmer mit 19 Stationen entlang des Wanderweges geben dabei nicht nur Schülern/innen und Lehrern/innen die Möglichkeit, den Biologieunterricht in die Natur zu verlagern und über den Spaß in der Praxis zu einem vertieften Verständnis der Theorie zu gelangen. Die grünen Klassenzimmer laden auch all anderen Besucher des Nationalparks ein, die Phänomene der Natur einmal genauer unter die Lupe zu nehmen.
Weitere Informationen

Veranstaltungen der Nationalparkverwaltung

Die Nationalparkverwaltung hat ein ganz besonderes Bonbon für Sie: das Mitmach-Programm 2017. Lassen Sie sich von dem umfangreichen Veranstaltungsangebot insperieren. Wollten Sie zum Beispiel schon immer mal wissen, welche Pilze essbar sind und welche nicht oder mehr über die Laubbäume des Nationalparks erfahren? Dann kommen Sie einfach auf eine, der wöchentlich angebotenen Spezialführungen und Wanderungen mit. Auch für Kinder gibt es vielfältige Angebote und auf Anfrage bei der Nationalpark-Information sind überdies auch Vorträge möglich. Schauen Sie doch gleich mal vorbei!
Weitere Informationen

Hainich Tagebücher

Sie sind gerne zu Gast im Hainich, wollen aber auch außerhalb Ihrer Besuche über Neuigkeiten aus dem Nationalpark immer auf dem neusten Stand sein? Die Hainich Tagebücher bieten Ihnen aus drei verschiedenen Sichtweisen dafür optimale Gelegenheiten:

Schüler…
Unter dem Motto „Patenschaft für ein Stück Nationalpark“ betreuen 11 Schulen der Hainichregion Waldflächen im Hainich. Im Hainich-Schülertagebuch berichten Sie von ihren Projekten.

Ornithologie…
Den Jahreszeiten entsprechend berichtet der Ornithologe Joachim Blank über Arten und Besonderheiten der Vögel im Nationalpark. Auf seinen Erkundungstouren durch den Hainich beobachtet er so manche außergewöhnliche Verhaltensweisen unmittelbar.

Märchen-Begeistert..
Monika Radha Hickstein begeistert sich für Märchen und Mythen aus der Heimat. Hier erhalten Sie Einblick in ihr Tagebuch, in welchem sie über Ereignisse in der Märchenwelt berichtet.
Kennen Sie manche Märchen nicht oder ist es schon lange her, dass Sie sie gehört haben? Hier können Sie einige nachlesen:
Märchen

Weitere Informationen

Thomas Stephan ©
Thomas Stephan ©

  • Informationszentren
  • Kontakt vor Ort

Informationszentren

Im Nationalpark Hainich gibt es für Wissensdurstige und Erlebnishungrige zahlreiche Informations- und Besucherzentren in der Region.

Das Nationalparkzentrum Thiemsburg
Die zentrale Anlaufstelle für Besucher ist das Nationalparkzentrum Thiemsburg bei Bad Langensalza. Unter dem Motto "Entdecke die Geheimnisse des Hainich“ bietet das Informations- und Ausstellungsgebäude Wissenswertes über Lebensräume, Tiere, Pflanzen und vieles mehr und zeigt Ihnen die Vielfältigkeit und Hintergründe des Nationalparks. Den ganz Neugierigen beantworten die Mitarbeiter des Nationalparkzentrums gerne weitergehende Fragen.

Die Nationalpark-Information Kammerforst
In der Nationalpark-Information mit der Ausstellung "Naturerbe Hainich“ in Kammerforst kann man auf den Spuren der Wildkatze wandeln. In einem kleinen Erlebnisraum kann der Besucher testen, ob er die Bäume des Hainich kennt. Eine eindrucksvolle Dia-Schau zeigt den Jahreszyklus eines Laubwaldes in beeindruckender Weise.

Die Nationalpark-Information Harsberg bei Lauterbach
Die Nationalpark-Information auf dem Harsberg bei Lauterbach mit der Ausstellung "Vielfalt im Wald“ ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen in den Nationalpark. Die Mitarbeiter beraten die Besucher und geben Erklärungen zur Ausstellung, in der Waldboden mit Tierfährten, ein Totholzstamm, Fototafeln, Tierpräparate, Streichelfelle, Duftkästen usw. die Vielfalt des Ökosystems Buchenwald verdeutlichen.

Die Nationalpark-Information Behringen
"Als ob Kunst nicht auch Natur wäre und Natur Kunst“. Dieser Ausspruch von Christian Morgenstern steht als Motto über der Nationalpark-Ausstellung in Behringen. Die Darstellung der besonderen Ästhetik und Schönheit der ursprünglichen Natur im Hainich ist das zentrale Anliegen dieser Ausstellung. Informationen zum Nationalpark erhält man von den Mitarbeitern des Schlosshotels.

Kontakt vor Ort

Buchung von kompletten Angeboten, Ausflugstipps für Touren auf eigene Faust, aktives Engagement sowie allgemeine Angebotsberatung bekommen Sie hier:

Nationalparkverwaltung Hainich
Bei der Marktkirche 9
99947 Bad Langensalza
Tel.: 03603/39070
Fax: 03603/390720
Nationalpark.Hainich@NNL.thueringen.de
www.nationalpark-hainich.de

Thüringer Tourismus GmbH
Willy-Brandt-Platz 1
99084 Erfurt
Tel.: 0361/37420
Fax: 0361/3742299
service@thueringen-tourismus.de
www.thueringen-tourismus.de

Tourismusverband der Welterberegion Wartburg Hainich e.V.
Am Schloß 2
99947 Weberstedt
Tel.: 036022/980836
Fax: 036022/980837
info@welterbe-wartburg-hainich.de
www.welterbe-wartburg-hainich.de