Mobilitätsangebot Nationalpark Eifel

Gäste können mit der GästeCard Erlebnisregion Nationalpark Eifel kostenlos den öffentlichen Nahverkehr nutzen und so die Natur im Nationalpark umweltfreundlich erkunden.

Mobilität vor Ort

GästeCard Erlebnisregion Nationalpark Eifel

Beschreibung

Übernachtungsgäste in derzeit rund 20 teilnehmenden Betrieben erhalten für die Dauer ihres Aufenthaltes die GästeCard. Sie beinhaltet die kostenfreie Nutzung von Bussen und Bahnen in der gesamten Erlebnisregion und darüber hinaus im Gebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) und des Aachener Verkehrsverbundes (AVV). Über die kostenlose ÖPNV-Nutzung hinaus erhalten Urlauber mit der GästeCard ermäßigten Eintritt bei beteiligten Ausflugszielen.

Ziele

Ausweitung der GästeCard auf weitere Übernachtungsbetriebe

Vorteile für die Gäste

Der Nationalpark liegt auf dem Gebiet des Aachener Verkehrsverbundes (AVV) und des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) - Tagestickets des jeweils anderen Verkehrsverbundes werden im Bereich des Nationalparks anerkannt. Bei frühzeitiger Buchung erhalten Besucher die GästeCard schon vor ihrem Aufenthalt, so dass sie für die Anreise im VRS und AVV genutzt werden kann. Bus- und Bahnlinien fahren Ausgangspunkte der Ranger-Touren sowie die Nationalpark-Tore und -Infopunkte sowie Startpunkte für Wanderungen und Radtouren an. Der Nationalpark-Shuttle SB 82 bietet einen Nationalpark-Infofilm im Bus. Außerdem profitieren Gäste von Ermäßigungen bei ausgewählten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten.

Finanzierung

Die ÖPNV-Leistungen werden über die Gebietskörperschaften finanziert. Für die Beteiligung am Ticketmodell führen die Betriebe einen fixen Betrag pro Gast pro Übernachtung an die Verkehrsverbünde ab.

Geltungsbereich

Der Nationalpark liegt auf dem Gebiet des Aachener Verkehrsverbundes (AVV) und Verkehrsverbundes Rhein Sieg (VRS) und erstreckt sich über Teile der Städte-Region Aachen sowie der Kreise Düren und Euskirchen.

Erfolge

Das Busnetz wurde weiter entwickelt und die Direktfahrangebote ausgeweitet. Neue Fahrradbusse konnten eingerichtet und zusätzliche Angebote, wie der Urftsee-Pendelbus oder der Trail-Express als Shuttle für Wanderer auf dem Wildnis-Trail, etabliert werden. Das ursprüngliche GästeTicket wurde durch weitere Leistungen - insbesondere ausgewählte Eintrittsermäßigungen - zur GästeCard erweitert. Die GästeCard ist ein wichtiger Baustein bei den Bemühungen, sich als nachhaltige Tourismusregion zu etablieren. Sowohl für die Tourismusorganisationen als auch die teilnehmenden Betriebe ergeben sich Vorteile im Bereich der Vermarktung und der Produktentwicklung. Gäste entscheiden sich aufgrund der GästeCard gezielt für die Übernachtung in teilnehmenden Betrieben.

Nachhaltige Mobilität

Zurück zur Übersichtsseite