Nationalpark Eifel: Wald, Wasser, Wildnis!

Majestätische Bäume, wilde Bäche und ein Paradies für seltene Tier- und Pflanzenarten. Ausgezeichnet mit dem Sonderpreis, im Rahmen des Bundeswettbewerbs Nachhaltige Tourismusregionen 2012/13, bietet der Nationalpark Eifel mit über 1.300 Veranstaltungsterminen Naturerlebnisse, die beeindrucken.

Inmitten einer Landschaft aus Wald und Wasser ist im Nationalpark Eifel die Faszination Wildnis hautnah erlebbar. Denn in dem 65 Kilometer südwestlich von Köln gelegenen Fahrtziel Natur-Gebiet findet die Natur wieder in ihren eigenen Kreislauf aus Werden und Vergehen zurück. Auf einer Fläche von ca. 110 km², das entspricht etwa 17.000 Fußballfeldern, heißt das Motto "Natur Natur sein lassen", wie in allen Nationalparks weltweit.

Etwa 1.000 Wildkatzen durchstreifen das Gebiet Eifel-Ardennen und stellen damit eines der bedeutendsten Vorkommen in Mitteleuropa dar. Weiterhin bietet der Nationalpark Eifel ca. 1.000 Rothirschen einen geschützten Lebensraum. Als eine der 1.632 vom Aussterben bedrohten Tierarten erobert sich der Biber die sauberen und natürlich fließenden Bäche zurück. In der Luft teilen sich Uhu, Wespenbussard, Eisvogel, Rot- und Schwarzmilan das Revier.

Downloads

Wichtige Hinweise, Informationen zur Naturschutzregion und tolle Ausflugs- und Veranstaltungstipps finden Sie unter den beigefügten PDFs. Neben wertvollen Anreisehinweisen kommen auch Tipps für die kleinen Besucher nicht zu kurz. Schauen Sie doch gleich mal rein!

Unterwegs im Nationalpark

Familientage im Nationalpark

Auf kleineren Wanderungen von maximal vier Kilometern Länge erwarten alle Naturbegeisterten Mädchen, Jungen und ihre Eltern ein buntes Mitmach-Programm. Im Spiel gilt es aus Tierspuren zu lesen, Pflanzenrätsel zu lösen, das Sehen mit den Händen zu üben, wilde Plätze im Nationalpark zu entdecken und seine Gerüche, Farben und Formen aufzuspüren. Wer mitmacht, kann hier andere Kinder kennen lernen, unter mächtigen Bäumen im Schatten ausruhen oder sich im wilden Wetter warm toben.

Weitere Informationen

Schnuppertouren für Gruppen

Bei den halbtägigen, kostenfreien Schnuppertouren für Schulklassen und Jugendgruppen geht es um den Nationalpark Eifel: Die Idee, die dahinter steckt, sowie seine Tier- und Pflanzenwelt. Unterwegs mit erfahrene MitarbeiterInnen erhalten die Kinder und Jugendlichen einen erlebnisreichen Zugang zur Natur. Je nach Alter stehen Spiele, Suchaufträge und Aktionen im Vordergrund.

Weitere Informationen

Geführte Wanderungen

Hier finden Sie alle deutschsprachig geführten Wanderungen, an denen Sie kostenlos und ohne Anmeldung teilnehmen können. Diese leiten RangerInnen oder WaldführerInnen des Nationalparks Eifel. Sie sind die besten Ansprechpartner für alle Fragen vor Ort und erzählen Wissenswertes rund um das Schutzgebiet sowie allerlei Anekdoten.

Dabei wird bei den Führungen versucht, die Natur an ertastbaren, akustischen und duftenden Beispielen über unterschiedliche Sinne erlebbar zu machen, so dass alle Rangertouren u. a. auch für blinde und sehbehinderte Gäste attraktiv sind. Die Wanderungen sind außerdem für schwerhörige Gäste geeignet, wenn diese sich im Vorfeld bei der Nationalparkverwaltung Eifel anmelden. Ein Besuch lohnt sich!
Weitere Informationen

Barrierefreier Natur-Erlebnisraum: Wilder Kermeter

Der Barrierefreie Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter befindet sich mitten im Nationalpark auf dem Bergrücken Kermeter und steht seit Mai 2011 offen. Das gemeinsame Angebot der Nationalparkverwaltung Eifel und des Naturparks Nordeifel e.V. soll die einzigartige Natur für junge und alte Menschen mit und ohne Behinderung erlebbar machen und die heimischen Laubwälder, seltenen Tier- und Pflanzenarten als auch der Aussichtspunkt "Hirschley" allen Gästen des Nationalparks zugänglich machen.
Weitere Informationen

Annette Simantke ©
Annette Simantke ©

  • Informationszentrum
  • Kontakt vor Ort

Informationszentrum

Am und im Nationalpark Eifel gibt es für Wissensdurstige und Erlebnishungrige insgesamt fünf Nationalpark-Tore sowie zahlreiche Nationalpark-Infopunkte.

Die Nationalpark-Tore im Nationalpark Eifel

Nationalpark-Tore sind die besten Ausgangspunkte für Ihren Besuch im Schutzgebiet. Sie sind Informationshäuser und dienen dabei nicht nur als Touristeninformation sondern bieten auch spannende Wechselausstellungen zu Themen des Nationalparks an. Auf digitalen Geländemodellen können Sie sich einen ersten Überblick verschaffen und sich anschließend vom Nationalparkfilm auf Ihren Besuch einstimmen. Das Personal der Nationalpark-Tore freut sich darauf Ihnen Tipps zu abwechslungsreichen Wanderungen und Veranstaltungen zu geben. Kommen Sie einfach vorbei!

Die Nationalpark-Infopunkte im Nationalpark Eifel

Die 14 Nationalpark-Infopunkte sind kleinere Anlaufstellen für Gäste und verfügen teilweise über eine Tourist-Info, den Nationalparkfilm und mehr. Broschüren, Faltblätter sowie allgemeine Informationen finden Sie hier immer.

Kontakt vor Ort

Buchung von kompletten Angeboten, Ausflugstipps für Touren auf eigene Faust, aktives Engagement sowie allgemeine Angebotsberatung bekommen Sie hier:


Nationalparkforstamt Eifel
Urftseestraße 34
53937 Schleiden-Gemünd
Tel.: 02444/9510-0
Fax: 02444/9510-85
info@nationalpark-eifel.de
www.nationalpark-eifel.de

Eifel Tourismus GmbH
Kalvarienbergstr. 1
54595 Prüm
Tel: 06551/96560
info@eifel.info
www.eifel.info